« War gar nicht so teuer, unser neues Badezimmer »

Sie suchen einen Fliesenleger, der Kundenzufriedenheit, Qualität, Pünktlichkeit und Individualität stets in den Vordergrund stellt? Dann steht die Entscheidung schon fest. Sprechen Sie mit uns über Ihre Wünsche und Vorstellungen. Zu unserem Kundenstamm zählen, neben Architekten und Hausverwaltungen, vor allem private Bauherren, die sich meist durch konkrete Empfehlungen an uns wenden. Vom Neubau bis zur umfangreichen Sanierung im Sanitär- und Wohnbereich, egal ob innen oder außen - durch enge Zusammenarbeit mit spezialisierten Fachbetrieben anderer Gewerke können wir unseren Kunden immer eine optimale Lösung aller Aufgaben anbieten.

Der Fliesenleger macht den Unterschied - unsere Leistungen im Überblick
  • Fliesen, Platten- und Mosaiklegearbeiten
  • Verlegearbeiten bei Neu- und Altbauten
  • Natursteinarbeiten im Innen- und Aussenbereich in Natur-, Kunststein und Keramik
  • Fensterbänke aus Natur- und Kunststein
  • Durchführung von Fugenarbeiten, Acryl- und Silikonfugen
  • Kleinere Maurerarbeiten, Trockenbau und Reparaturen
  • Bautrocknung
  • Fliesen Gutachter

« Geld zurück vom Staat - Handwerkerkosten von der Steuer absetzen »

Was viele nicht wissen: Seit dem Januar 2009 ist der maximale Betrag für Handwerkerkosten auf 6.000 Euro erhöht worden. Das bedeutet, dass bis zu 1.200 Euro (20% von 6.000 Euro) in der Steuererklärung steuermindernd von der Steuerschuld abgezogen werden können. Diesen Steuerabzug können Eigentümer von Immobilien sogar dann zum Abzug bringen (zum Beispiel für Elektro-, Fliesen-, Sanitär- oder Malerarbeiten), wenn Sie zum Zeitpunkt der Baumaßnahme noch nicht in der Wohnung gewohnt haben. Dies trifft auf jeden Fall zu, wenn beabsichtigt wird, die Wohnung nach der Baumaßnahme selbst zu nutzen. Begünstigt werden Maßnahmen, die von Mietern und Wohnungseigentümern für die zu eigenen Wohnzwecken genutzte Wohnung in Auftrag gegeben werden. Hierzu gehören zum Beispiel das Streichen und Tapezieren von Wänden, die Beseitigung von Schäden, das Verlegen von Teppichboden oder allgemeine Reparaturarbeiten.


Gehören die Arbeiten eines Fliesenlegers auch dazu?

Die Steuervergünstigung umfasst sämtliche handwerklichen Tätigkeiten, egal ob es sich um regelmäßig vorzunehmende Renovierungsarbeiten oder um einmalige Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen handelt. Zum Beispiel: Modernisierung des Badezimmers oder das Verlegen von Fliesen im Eingangsbereich Ihrer Wohnung. Wichtig: Die Absetzbarkeit bezieht sich immer nur auf den Arbeitslohn des Handwerkers und nicht auf die Kosten für das Arbeitsmaterial. Sprechen Sie am Besten schon vorher mit uns über die erforderliche Aufteilung auf der Rechnung. Die Handwerkerrechnungen müssen mindestens zwei Jahre aufbewahrt und ggf. dem Finanzamt zusammen mit dem Überweisungsbeleg vorgelegt werden.

Keine Gewähr für die Richtigkeit, Stand 01.01.2009